Demokratie leben!

claim

"Demokratie leben!"- ein Projekt braucht Raum

Grußwort Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch

Respekt, Menschlichkeit, Wertschätzung, Toleranz: bildlich gesprochen sind sie wie Getriebeöl, das unser menschliches und gesellschaftliches Zusammenleben miteinander verbindet.

Respekt, Menschlichkeit, Wertschätzung, Toleranz sind zwar keine „harten“ materiellen Faktoren, aber unendlich wichtig. Sie verbinden dort, wo Angst, Neid, Misstrauen und Gewalt ausgrenzen. Und wohin Ausgrenzung führen kann, das zeigt der Blick in die deutsche Geschichte nur zu deutlich. Es sind leidvolle Erfahrungen, die uns auch 70 Jahre nach Kriegsende nicht aus der Verantwortung entlassen.

Respekt, Menschlichkeit, Wertschätzung, Toleranz sind zarte Pflanzen. Sie brauchen Raum zum Wachsen und unsere Verantwortung ist es, ihnen diesen Raum zu geben. „Demokratie leben!“ ist ein Projekt, mit dem wir diesen Raum ermöglichen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr

Die Partner von "Demokratie leben!"

Demokratie beginnt im Kleinen, mit dem Engagement von jedem und jeder Einzelnen. Durch Demokratieförderung kann dieses Engagement gestärkt und zu etwas Großem werden.

Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!- Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" (Laufzeit bis 31.12.2019), gefördert vom Öffnet externen Link in neuem FensterBundesfamilienministerium, setzt sich der Wetteraukreis seit August 2017 für ein demokratisches und tolerantes Miteinander ein. Ziel des Projektes ist es, weite Teile der Bevölkerung für die Problematik des Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogener Ausgrenzungen zu sensibilisieren und für Vielfalt, Toleranz und Demokratie einzustehen. Hierzu werden Projekte und Aktionen von Organisationen gefördert.

Es ist ein Jugendforum Öffnet internen Link im aktuellen Fenster(JuFo) eingerichtet mit einem eigenen Budget. Die Jugendlichen entscheiden im Rahmen ihres Budgets über ihre eigenen Projekte.

Für Projekte/Aktionen von Vereinen, Verbänden und Organisationen entscheidet ein Begleitausschuss Öffnet internen Link im aktuellen Fenster(BGA), der sich aus Vertretungen von unterschiedlichen Vereinen und Vertretungen der Verwaltung zusammensetzt.

Folgende Schwerpunkte sind gesetzt: Demokratiestärkung im ländlichen Raum, Bekämpfung rechtsextremer Orientierungen und Handlungen und die Arbeit zum Thema Flucht und Asyl.

Hierzu wurde in der Kreisverwaltung die erforderliche Fach- und Koordinierungsstelle eingerichtet. Sie ist Ansprechpartner für Ihre Projektanfragen und Ideen, Umsetzung, Fortschreibung und nachhaltige Verankerung.  

Weitere Informationen zum Bundesprogramm finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungen/genehmigte Projekte:

18. und 19.02.2019 - Initiative black & white - Warum fliehen Menschen

Afrikanisch-Deutscher Schulprojekttag an der Grundschule Fauerbach

Schüler*innen aller Altersgruppen durchlaufen mehrere Workshops. Afrikanische Lebensfreude mit Menschen anderer Hautfarbe und Informationen aus dem Blickwinkel von Menschenrechten und Menschenwürde.

20.02.2019 - Zukunftswerkstatt für eine Enkeltaugliche Welt - ein Planspiel

Projekttag an den beruflichen Schulen am Gradierwerk, Bad Nauheim

Bei diesem Planspiel zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie, setzen sich die angehenden Erzieher*innen mit unserer Gesellschaft und ihren Werten auseinander.
Dabei stellen sie sich der Frage:

Wie können in einer Gesellschaft Bedingungen geschaffen werden, die Gemeinschaft, Vertrauen, Zugehörigkeit und Kooperation fördern anstatt Leistungsdruck, Neid, Konkurrenz und Entfremdung verstärken?

07.03. bis 22.03.2019 Internationale Wochen gegen Rassismus

Demokratie stärken, Rechtsextremismus bekämpfen - Ausstellung der Friedrich-Ebert Stiftung im Foyer des Kreishaus, während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung, Europaplatz, 61169 Friedberg, öffentlich zugänglich

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfoflyer:

08.03.2019 Eröffnungsveranstaltung Internationale Wochen gegen Rassismus

Vortrag und Diskussion zum Thema: „Rechtsextremismus – aktuelle Erscheinungsformen, kritische Perspektiven & demokratische Handlungsoptionen“ mit Manuel Glittenberg, Sozialwissenschaftler, Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik

10:00 Uhr, Plenarsaal des Kreishaus, Europaplatz, 61169 Friedberg

Veranstalter: Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie des Wetteraukreises

Gruppen und Schulklassen melden ihre Teilnahme unter Angabe der Personenzahl an unter: Demokratie leben  oder an Cornelia Wenk

Weitere Informationen gibt es hier:

Mittwoch, 27.03.2019 "femaleplaesure" Filmvorführung

"femaleplaesure" Filmvorführung mit anschließendem Gespräch und Diskussion mit der Regisseurin Barbara Miller und regionalen Expert*innen

Veranstaltungsort: Central Studio Friedberg, Wolfengasse

Veranstalter: Förderverein Soroptimist Club Bad Nauheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfoflyer:

Nächster Begleitausschuss:

Donnerstag, 28.03.2019 um 17:00 Uhr - Antragsschluss Projektanträge: 14.03.2019,

Nächstes Jugendforum (öffentlich):

Mittwoch, der 13.03.2019 um 17:45Uhr - Ort: N.N.

Mittwoch, der 10.04.2019 um 17:45Uhr - Ort: N.N.

Ansprechpartner

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachbereich Jugend und Soziales Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Cornelia Wenk Telefon 06031 83-3012 Fax 06031 83-913012 E-Mail Cornelia Wenk Fachbereich Jugend und Soziales Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Tania Chirico Telefon 06031 83-5013 Fax 06031 83-915013 E-Mail Tania Chirico

Kontakt Fach- und Koordinierungsstelle:

Projektstart "Demokratie-leben!"

Cornelia Wenk (l) und Tania Chirico (r) mit Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch während der Interkulturellen Woche 2017.

Förderer von "Demokratie leben!" im Wetteraukreis