Demokratie leben!

claim

"Demokratie leben!"- ein Projekt braucht Raum

Grußwort Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch

Becker-Bösch zu "Demokratie leben!"

Respekt, Menschlichkeit, Wertschätzung, Toleranz: bildlich gesprochen sind sie wie Getriebeöl, das unser menschliches und gesellschaftliches Zusammenleben miteinander verbindet.

Respekt, Menschlichkeit, Wertschätzung, Toleranz sind zwar keine „harten“ materiellen Faktoren, aber unendlich wichtig. Sie verbinden dort, wo Angst, Neid, Misstrauen und Gewalt ausgrenzen. Und wohin Ausgrenzung führen kann, das zeigt der Blick in die deutsche Geschichte nur zu deutlich. Es sind leidvolle Erfahrungen, die uns auch 70 Jahre nach Kriegsende nicht aus der Verantwortung entlassen.

Respekt, Menschlichkeit, Wertschätzung, Toleranz sind zarte Pflanzen. Sie brauchen Raum zum Wachsen und unsere Verantwortung ist es, ihnen diesen Raum zu geben. „Demokratie leben!“ ist ein Projekt, mit dem wir diesen Raum ermöglichen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr

Die Partner von "Demokratie leben!"

Demokratie beginnt im Kleinen, mit dem Engagement von jedem und jeder Einzelnen. Durch Demokratieförderung kann dieses Engagement gestärkt und zu etwas Großem werden.

Im Rahmen des Förderprogramms "Demokratie leben!"des Bundesfamilienministeriums setzt sich der Wetteraukreis seit August 2017 für ein demokratisches und tolerantes Miteinander ein. Mit dem Beginn der neuen Förderperiode ab dem 01.01.2020 hat der Bund folgende Schwerpunkte gesetzt: Demokratie fördern, Vielfalt gestalten, Extremismus vorbeugen. Hierzu werden Projekte und Aktionen von Organisationen gefördert.

Es ist ein Jugendforum Öffnet internen Link im aktuellen Fenster(JuFo) eingerichtet mit einem eigenen Budget. Die Jugendlichen organisieren sich selbst, entwickeln eine eigene Strategie und entscheiden im Rahmen ihres Budgets über ihre eigenen Projekte.

Für Projekte/Aktionen von Vereinen, Verbänden und Organisationen entscheidet ein Begleitausschuss Öffnet internen Link im aktuellen Fenster(BGA), der sich aus Vertretungen von unterschiedlichen Vereinen und Vertretungen der Verwaltung zusammensetzt.

Beraten und unterstützt werden Sie durch die Mitarbeiterinnen der Öffnet internen Link im aktuellen FensterFach- und Koordinierungsstelle.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Veranstaltungen und Termine

Genehmigte Projekte/Veranstaltungshinweise:

Kultur on Tour - wir zusammen für eine vielfältige Wetterau am 31.10.2020 - ist Corona bedingt ausgefallen und verschoben ins Frühjahr 2021 - Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben, erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das Frühjahr 2021 und auf den noch zu schneidenden Gesamtfilm jetztÖffnet externen Link in neuem Fenster im Trailer

Montag, 9. November 2020 um 19:00 UTC+01

Kaiserstraße 2 vor dem Burgtor, 61169 Friedberg (Hessen)

Die Eröffnung findet um 19 Uhr vor dem Burgtor an der Kaiserstraße in Friedberg statt. Danach folgt ein Gedenkgang über die Kaiserstraße, der am Synagogenplatz endet. Weitere Informationen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier

Donnerstag 10.12.2020 ganztägig

Tag der offenen Demokratie, Stadthalle Friedberg - fällt Corona bedingt aus

Nächster Begleitausschuss - Termine 2020:

Montag 07.12.2020

Anmerkung: Eine Antragstellung ist ausschließlich durch vorherige Beratung der Koordinierungsstelle möglich!

Nächstes Jugendforum (öffentlich):

Ansprechpartner

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Persönliche Referentin der Ersten Kreisbeigeordneten Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Tania Chirico Telefon 06031 83-5013 Fax 06031 83-915013 E-Mail Tania Chirico Fachbereich Jugend und Soziales Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Cornelia Wenk Telefon 06031 83-3012 Fax 06031 83-913012 E-Mail Cornelia Wenk

Kontakt Fach- und Koordinierungsstelle:

Projektstart "Demokratie-leben!"

Cornelia Wenk (l) und Tania Chirico (r) mit Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch während der Interkulturellen Woche 2017.

Förderer von "Demokratie leben!" im Wetteraukreis